Haus Desch

1993-1996
Wien Oberlaa

 

Das Haus wurde zwischen alte Reihenhäuser an einer historischen Dorfstraße eingefügt. Die Straßenfassade ist sehr einfach und zurückhaltend, während die Fassade zum Garten durch ein großes „Tor“ den Landschaftsbereich in einen intimen Gartenhof überleitet und durchdringt. Der winkelförmige Baukörper lässt Eingangsbereich und Wohn- und Essbereiche offen ineinander übergehen. Die Schlafräume im Obergeschoß verfügen zusätzlich über Terrassen und einen in den zweigeschossigen Wohnraum hineinragenden Balkon.

Mehr als bei den anderen Häusern werden bei diesem Gebäude unterschiedliche Stimmungen inner- und außerhalb des Hauses mit den Farben und der Gestaltung der Außenräume erzeugt. Es werden vollkommen unterschiedliche Raumstimmungen zwischen Monumentalität und Intimität vermittelt, je nachdem, wo man sich gerade aufhält. Von der Straße kommend betritt man über die fast  abweißende Straßenfront das Haus mit dem von der Gartenfront und dem Tor begrenzten Hof, welcher mittels der weißen Farbe äußerst hell und Licht durchflutet wirkt. Nach Durchschreiten des Tores betritt man den Landschafsraum, eine andere Dimension, und doch bildet alles zusammen eine Einheit.

 

Programm: Wohnhaus mit Pool
Entwurf: 1993
Realisierung: 1994-1996
Bruttogeschoßfläche: 530 m²