Haus H.

2009
Hintersdorf

Das Entwurfskonzept dieses bis jetzt leider nicht realisierten Hauses könnte man durchaus als exemplarisch bezeichnen. Das Grundkonzept basiert auf der Entscheidung einer eingeschossigen Bebauung, eines Bungalows, mit einem zentral positionierten mehrgeschossigen Bibliotheksturm. Die Leidenschaft des Bauherren für das Sammeln von Büchern führte zur Idee des zentralen Bücherturmes als Drehscheibe, Erschließungszone und Bindeglied der Hausteile.
Jede Funktionseinheit wie Wohnraum, Küchen- und Essbereich, Gästebereich, Schlafzimmer, Gym, der Eingangsbereich und nicht zuletzt die Bibliothek, ist durch einen eigenen Kubus abgebildet. Die Kuben werden auf Grund des inneren funktionalen Konzeptes und der Himmelsrichtungen auf dem leicht abfallenden Gelände des Grundstückes verteilt. Die Kuben verschneiden sich über Eck oder sind durch Korridore miteinander verbunden. Differenztreppen zwischen den einzelnen Baukörpern überwinden die Niveauunterschiede zwischen den einzelnen Fußbodenniveaus der Kuben. Zwischen den Kuben entstehen kleine Patien oder Atrien und um die Kuben herum wird eine Terrassenlandschaft aus Holz angelegt, welche über Treppen und Ebenen die Verbindung zum anschließenden Gelände und der Naturlandschaft schafft.

Programm: Wohnhaus
Entwurf: 2009
Bruttogeschossfläche: 1010 m²