Sanierung Büroturm Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum BBRZ

2010-2012
Linz

Augrund des Volumens und der Höhenentwicklung definiert der bestehende Gebäudekomplex sein Umfeld. In Kombination mit den in der Nähe befindlichen Hochhäusern wird das Stadtbild akzentuiert und geprägt. Das Gestaltungskonzept begegnet diesen Randbedingungen mit einer ruhigen und eleganten Sprache, um einen positiven Impuls zu geben. Die ergänzende Bebauung soll zur Straße einen städtebaulichen Abschluss bilden. Es wird eine Platzsituation vorgeschlagen die bestehenden Ver- und Entsorgungsbereiche werden durch eine gestaltete Leitwand visuell und funktionell abgetrennt. Auf Transparenz sowie großzügige funktionelle Durchlässigkeit vor allem im Erdgeschoß hinsichtlich der neuen Eingangssituation wurde bei der Konzeption Rücksicht genommen. Bepflanzungen sowie Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein und erzeugen ein urbanes repräsentative Ambiente. In Kombination mit der Fassadengestaltung entstand eine neue Identität der bestehenden Anlage. Um ein neues Erscheinungsbild umzusetzen war eine Weiterentwicklung des Bestandskonzepts notwendig gewesen. Realisiert wurde eine möglichst bündige Fassadenausbildung. Statt der bestehenden Fensterbänder wurde eine strukturelle Gliederung mit horizontalen und vertikalen Elementen in Kombination mit einer Lochfassade konzeptioniert. Der Rückbau der Einschnitte/Vertiefungen an den Stirnfassaden beruhigt den Baukörper. Helle Metalltöne in Kombination mit kontrastierenden antrazithfarbenen Akzenten erzeugen eine elegante zeitlose Gestaltung. Eine neue Organisation und Gestaltung der Dachlandschaft ergänzt das Konzept.

Programm: Veranstaltungsbereich, Medizinische Behandlung, Schulung, Verwaltung
Entwurf: Wettbewerb, 1. Preis, 2009
Realisierung 2010-2012
Bruttogeschossfläche: 15.290 m²