Volksschule und Kindergarten

2000-2002
Maria Rekkergasse, Wien 20

Die Schule ist in einem Neubaugebiet, umgeben von Wohnblöcken situiert. Das Wettbewerbsprojekt sah einen kompakten Baukörper vor, als Antwort auf die städte¬baulichen Rahmenbedingungen, wobei größter Wert darauf gelegt wurde möglichst große, zusammenhängende Frei- bzw. Grünflächen für die Schule und den Kindergarten, sowie auch für die angrenzenden Wohnungen offen zu lassen. Ein wesentlicher Entwurfsgedanke war auch einen großzügigen Eingangshof in der Verlän¬gerung der Maria Rekkergasse zu schaffen, von dem aus die Volksschule, der Kindergarten und weitgehend auch der von außen begehbare Turnsaal zugänglich sind. Lange, flache Brücken verbinden die Obergeschosse der Kindergruppen mit den Spielplätzen.

Programm: Volksschule mit 9 Klassenzimmern, Kindergarten mit 4 Einheiten
Entwurf: Wettbewerb 1. Preis, 2000
Errichtung: 2001-2002
Bruttogeschossfläche: 7.718 m²